Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul Kirche in Cappeln, Elsten, Schwichteler und Sevelten

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Platzhalterbild

Topinformationen

Begrüßung: Herzlich willkommen!

Liebe Besucher unserer Homepage! Schön, dass Die den Weg zu uns gefunden haben, zum Internetauftritt unserer Kirchengemeinde! Wir möchten Sie einladen zu einem Rundgang durch unser vielfältiges Gemeindeleben...

Mehr lesen


Weitere Informationen

Unsere Gemeinde

Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul

Große Straße 13
49692 Cappeln

Tel.: 04478 - 958615-0             Fax: 04478 - 958615-88        info(ät)kath-kirche-cappeln.de

Hier online: Adventsbrief 2018

Der Adventsbrief 2018 ist da - gedruckt in den Kirchen, aber auch hier auf der homepage! Viele Informationen und Rückblicke warten auf Sie. Viel Freude beim Lesen!                                                                                                               

Termine für die Advents- und Weihnachtszeit: eXtrablatt

Gottesdienste und andere Veranstaltungen in unserer Kirchengemeinde in der Advents- und Weihnachtszeit? Hier finden Sie viele Termine - u.a. für den "Lebendigen Adventskalender" und die Gottesdienste zu Weihnachten.

Ergebnis: Wahl zum Kirchenausschuss

Der Kirchenausschuss wurde am 11. November 2018 neu gewählt. Hier finden Sie die Namen der Gewählten!  

Kirchengemeinde erarbeitet Verhaltenskodex: Schutzkonzept

Mit unserem Schutzkonzept wollen wir in unserer Gemeinde sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen vorbeugen und für diese Thematik sensibilisieren.

Nachrichten aus der Pfarrei St. Peter und Paul

Nachrichten aus dem Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta

Zukunft einkaufen

Kirchliche Einrichtungen wollen ökologisch und fair werden 

Eröffnung des Kirchenjahres

Bischof Adomeit: Wir müssen evangelische und katholische Kräfte bündeln

www.das-sorgenportal.de

www.das-sorgenportal.de bündelt Beratungsangebote des Bistums Münster im Internet

Drogenbanden und Armut sind allgegenwärtig

Frauen aus Rio berichten über das Leben brasilianischer Jugendlicher