Kath. Kirchengemeinde St. Peter u. Paul

Sakramente

Sakramente

Die Kirche wird unter anderem auch durch Heilige Zeichen sichtbar. Das sind die Sakramente.



Es gibt 7 Sakramente:
1. Taufe; 2. Bußsakrament; 3. Heilige Kommunion; 4. Firmung;  5. Ehesakrament; 6. Priesterweihe; 7. Krankensalbung.

Die Taufe, Firmung, Ehesakrament und die Priesterweihe werden nur einmal gespendet. Das Bußsakrament (Beichte), die Kommunion und die Krankensalbung können häufiger empfangen werden.

Taufe:
Wenn Sie oder Ihr Kind getauft werden möchten, dann melden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro. Bringen Sie bitte das Familienstammbuch und bei Kindern die Bescheinigung f. relig. Zwecke mit. Dort wird ein Antrag ausgefüllt und Ihnen wird die weitere Vorgehensweise erklärt.

Bußsakrament (Beichte):
Das Bußsakrament wird an jedem Samstag um 16.00 Uhr im Beichtstuhl der Kirche gespendet. Nach Absprache mit dem Pfarrer ist auch ein Beichtgespräch möglich. Die erste Beichte bei Kindern wird im Zusammenhang mit der Ersten Hl. Kommunion gespendet, auf das die Kinder im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung gesondert vorbereitet werden.

Heilige Kommunion:
Der Empfang der Heilige Kommunion ist in jeder Hl. Messe möglich. Die Kinder werden ab dem 3. Schuljahr auf den Empfang der Hl. Kommunion vorbereitet. Die Kurse beginnen in der Regel am Jahresanfang. Das Fest der Erstkommunion ist immer am Sonntag nach Himmelfahrt. Den Kranken Gläubigen wird die Hl. Kommunion am Herz-Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat) auch ins Haus gebracht. Sollten Sie kranke oder ältere gebrechliche Mitbewohner haben, die die Hl. Kommunion wünschen, dann wenden Sie sich bitte an unser Pfarrbüro.

Firmung:
Das Sakrament der Firmung wird in unserer Pfarrgemeinde alle zwei Jahre gespendet. Eingeladen werden zu einem Firmkurs die 5. Und 6. Schuljahre. Der Termin wird über die Schulen bekannt gegeben. Sie können sich aber auch jederzeit an das Pfarrbüro wenden. Sollten Erwachsene gefirmt werden, so wenden Sie sich bezüglich der Erwachsenenvorbereitung an das Pfarrbüro.

Ehesakrament:
Für die kirchliche Hochzeit melden Sie sich bitte frühzeitig im Pfarrbüro an (Ca. 8 Monate vorher). Hier werden Ihre Daten aufgenommen und es werden weitere organisatorische Dinge besprochen, wie z. B. Termine für einen Ehevorbereitungskurs, Ablauf der Trauung … Im Gespräch mit dem Pfarrer wird auch der Ablauf der Trauung durchgesprochen.

Priesterweihe:
Auch die Priesterweihe ist ein Hl. Sakrament. Sollten Sie Fragen hierzu haben, dann wenden Sie sich bitte an den Pfarrer oder an einen Priester Ihres Vertrauens!

Krankensalbung:
Die Krankensalbung (die früher fälschlicherweise „letzte Ölung“ genannt wurde) kann häufiger empfangen werden, vor allem aber in Todesgefahr. Die Krankensalbung ist eine Stärkung auf unserem Weg zu Gott. Bei Verstorbenen wird keine Salbung gespendet! Aber es darf und soll natürlich für den Verstorbenen gebetet werden. Tritt ein Todesfall in Ihrer Familie ein, dann wenden Sie sich bitte schnellstmöglich an das Pfarramt und benachrichtigen Sie ein Beerdigungsunternehmen.